ISEK 2025

Jugendkunstschule erhalten !

27.02.2014 13:57 Stadt der Bildung und Kultur Doro

Die Jugendkunstschule braucht ein eigenes, gestaltbares, genügend großes und flexibel nutzbares Gebäude. Das bestehende Gebäude Sigmaringer Str. wurde extra für die Jugendkunstschule aus- und umgebaut - wieso also es verkaufen ?? Dort gibt es alles, was die Dozenten und SchülerInnen brauchen : ein Atelier fürs Bühnenbild, einen Kostümfundus, einen Theaterraum, ein flexibel nutzbares Atelier mit viel Material, einen Zirkusraum mit genug Deckenhöhe und einem separaten Materialraum ... vieles ist "verratzt", improvisiert, ständig im Wandel - aber genau so einen Nährboden braucht Kunst, um gedeihen zu können !! in welchem anderen (eventuell nagelneuen, von vielen anderen Einrichtungen mitgenutzten) Gebäude wäre das möglich ??
Also erhaltet das Gebäude Sigmaringer Strasse für die JuKS und gebt Mittel zum weiteren Ausbau (Dachgeschoss, vorderes OG)!


0 Kommentare 123 Gelesen