ISEK 2025

1. Workshoprunde

Stadtentwicklungskonzept ISEK zieht zufriedene Zwischenbilanz

Foto: Weeber+Partner, 2013
Qualitativ super, quantitativ noch ausbaufähig – so lautet kurz gesagt eine erste Zwischenbilanz zur Bürgerbeteiligung beim Stadtentwicklungskonzept ISEK. Das auf zwei Jahre angelegte Projekt hat nach einer repräsentativen Bürgerbefragung und einer großen Auftaktveranstaltung jetzt die erste Workshop-Runde abgeschlossen. Parallel dazu erstellte das betreuende Institut Weeber+Partner eine Bestandsanalyse in Form von Steckbriefen für die Kernstadt und die Ortschaften.

Während die Bürgerbefragung, deren Ergebnisse die Grundlage für die weitere Arbeit in den Workshops legten, eine Rekordbeteiligung von 43 Prozent erreichte, ließ die zahlenmäßige Beteiligung beim Workshop mit gut 35 Bürgern etwas zu wünschen übrig. "Vielen Nürtingern fehlen in der Stadt die Alleinstellungsmerkmale. Beim ISEK haben sie die Möglichkeit, konstruktiv an der Gesamtvision für ihre Stadt mitzuarbeiten", wirbt die ISEK-Verantwortliche der Stadt, Verena Stock. Die geringe Beteiligung beim ersten Workshop habe zwar dem Ergebnis keinen Abbruch getan, weil die Anwesenden umso engagierter auf hohem Niveau konstruktiv mitgearbeitet hätten. Dennoch würde man sichnoch ein paar Mitstreiter mehr wünschen, um die Vielfalt der Bürgerinteressen abzudecken.


Foto: Weeber+Partner, 2013
Philip Klein von Weeber + Partner lobte den guten Austausch zwischen Bürgern und Verwaltungsmitarbeitern sowie die angenehme Atmosphäre zum Arbeiten. Inhaltlich seien viele erwartete Dinge bei den Stärken und Schwächen genannt worden, beispielsweise die gute Bildungs- und Kulturlandschaft in Nürtingen, aber auch das mangelnde Angebot an Gastronomie. Als Ansätze für eine spätere Schwerpunktbildung kristallisierten sich unter anderem die bessere Zugänglichkeit und Erlebbarkeit des Wassers am Neckar, seinen Nebenflüssen und dem Beutwangsee sowie die Verbesserung des Freizeitangebots für Jugendliche in einzelnen Ortschaften heraus. Alle Ideen und offenen Fragen wurden und werden in einem Ideenspeicher festgehalten, damit keine Anregung der Bürger verloren geht.


Protokoll der 1.Workshoprunde vom 6. Juli 2013

Hier finden Sie das Protokoll der ersten Worksoprunde zum ISEK 2025 als Download:


Protokolle der einzelnen Arbeitsgruppen